CDU Ortsverband Niederbieber-Segendorf

CDU-Ortsverband unterwegs

Ortsbegehung von Altwie

Im Rahmen einer Ortsbegehung von Altwied nahm der CDU-Ortsverband Niederbieber-Segendorf mit Torney, Rodenbach und Altwied die Spielplätze, den fließenden Verkehr auf der L 255 sowie die Bushaltestelle am Kümmelberg in Augenschein.

Besuchten  Spielplätze in Altwied: Romed H. Kaufhold, Stefan Busch und Wolfgang Hardt.
Foto: Gerhard Neumann /CDU OVBesuchten Spielplätze in Altwied: Romed H. Kaufhold, Stefan Busch und Wolfgang Hardt. Foto: Gerhard Neumann /CDU OV

Am Spielplatz an der Wied wächst vom Zaun her zunehmend Gras auf dem Spielsand. Die Kunststoffrutsche am Klettergerüst ist in die Jahre gekommen. Der Belag ist stumpf, sodass Rutschen keine Freude mehr bereitet. Hier könnte eine Edelstahlrutsche für Abhilfe und frohe Mienen sorgen. Am Spielplatz an der Burg müsste die Tischtennisplatte gereinigt und vom Moos befreit werden. „Wir werden uns an die SBN wenden. Die Kleinigkeiten könnten im Spätherbst erledigt werden“, so Vorsitzender Wolfgang Hardt.

Viele Autofahrer vergessen, dass sie sich noch innerorts befinden und Tempo 50 gilt, wenn sie auf der L 255 an der Einmündung „Zum Kümmelbergsweg“ in Richtung Waldbreitbach unterwegs sind. Der Ortsverband regt deshalb an, eine zusätzliche Beschilderung Tempo 50 (Verkehrszeichen 274-50) an dieser Stelle anzubringen. „Die querenden Fußgänger zur Wiedbrücke und zur Gaststätte werden sich sicherer fühlen“, so Vorstandsmitglied R.H. Kaufhold. Unabhängig davon unterstützt der CDU-Ortsverband die Bemühungen des Ortsbeirates von Altwied, Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung in diesem Bereich durchzuführen.

An der Bushaltestelle Neuwied-Altwied Kümmelberg an der Kreisstraße K 106 dürfen Autos mit bis zu 70 km/h vorbeirauschen. Dabei dient diese Haltestelle vielen Schulkindern vom Wohngebiet Kümmelberg als Zu- und Aussteigepunkt. „Wünschenswert wäre eine Geschwindigkeitsbegrenzung, aber mindestens sollte das Gefahrenzeichen Fußgänger (Z 133) beiderseits der Straße angebracht werden“, so die Vorstandsmitglieder Stefan Busch und Gerhard Neumann.